Käsefondue von Cookie

Mindestens zwei Sorten Käse gehören in den Topf fürs Fondue. Foto Amin Akhtar

Mindestens zwei Sorten Käse gehören in den Topf fürs Fondue. Foto Amin Akhtar

Käsefondue – kräftig und mild. Nach dem Rezept von Cookie gehören mindestens zwei Käsesorten in den Topf.

Schwierigkeitsgrad: unkompliziert
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zutaten für vier Personen:
– 200 g Vacherin
– 300 g Gruyere
– 300 g Tomme d’abondance (oder mindestens zwei andere Käsesorten, ein kräftiger und ein milder Käse)
– 400 ml Weißwein
– 50 ml Sauerkirschbrand
– 3 bis 4 TL Speisestärke
– Knoblauch
– Muskatnuss
– Pfeffer
– 1 kg kleine Kartoffeln
– 2 Baguette
– 1 Glas Cornichons
– 1 Glas weiße Zwiebeln
– Hibiskusblütentee
– Rotwein
– Käsefondue-Topf

Zubereitung:

Die Kartoffeln in der Schale kochen.
Den Käse reiben.
Den Kochtopf, in dem der Käse geschmolzen wird, und den Käsefonduetopf mit einer Knoblauchzehe ausreiben. Den Wein im Kochtopf erwärmen, aber nicht kochen lassen. Den Käse langsam dazu geben, dabei die ganze Zeit rühren. Käse und Wein sollen keine Blasen bilden.

Sauerkirschbrand und Speisestärke mischen. Wenn der Käse geschmolzen ist, den Kirsch mit der Stärke dazu gießen. Weiter rühren, bis sich alles gut vermischt hat und das Käsefondue cremig ist. Kurz vor dem Servieren etwas Muskatnuss darüber reiben, mit Pfeffer abschmecken.

Das in Stücke geschnittene Baguette mit Fondue-Gabeln in den geschmolzenen Käse tauchen, dazu werden Kartoffeln, Zwiebeln und Cornichons gegessen und Rotwein und Hibiskusblütentee getrunken.

 

>>> Zum kulinarischen Adventskalender von Cookie

2 Gedanken über “Käsefondue von Cookie

  1. Pingback: Kulinarischer Adventskalender: Käsefondue – und dazu viele Freunde - So kocht Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.